Christa Öhlinger

 
Leseanimation in der Bibliothek im Dominikanerhaus - Wolkenbrot

Leseanimation in der Bibliothek im Dominikanerhaus - Wolkenbrot

Mit dem Taxibus fahren wir zu Herrn Eichhorn und dem ersten Schnee…

Mit dem Taxibus fahren wir zu Herrn Eichhorn und dem ersten Schnee…

Frederick zu Gast im Montessorikindergarten “kids & company”, Steyr

Frederick zu Gast im Montessorikindergarten “kids & company”, Steyr

Tätigkeitsfelder:
Literaturvermittlung in Volksschulen, Hort und Bibliotheken im Raum Steyr und Umgebung
Workshops für Bibliothekarinnen

Stationen:
Religionslehrerin
Diplomkrankenschwester
geprüfte ehrenamtliche Bibliothekarin
Literaturvermittlerin KBH

Kontakt:
hc.oehlinger@gmx.at

Tel: 0680/31 91 088

Das aufmüpfige und widerspenstige Zitat der Grande Dame der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur ist zur Zeit mein Favorit!

“Den Begriff Kinderliteratur hat irgendwann Jochen Gelberg vom Beltz-Verlag geprägt. Davor waren Kinderbücher faktisch Pädagogikpillen, eingewickelt in Unterhaltungspapier. Die haben müssen sehr lehrreich sein, und die Moral hat müssen herauskommen, und es hat dürfen nicht böse gesprochen werden darin – weil irgendwelche dummen Leute, Eltern, Lehrer und Psychologen, geglaubt haben, wenn ein Kind ein Kinderbuch liest, in dem sich ein Kind brav verhält, dann wird das lesende Kind selber brav. Vertrottelt. -”
Christine Nöstlinger
derstandard.at/2000045182767/Christine-Noestlinger-Ich-wollte-allerhand-nicht-sein




Christas Blog-Beiträge:


Anfrage an Christa:

Name *
Name